Jahreskreisfeste feiern

Jahreskreisfeste

Naturerfahrung , Rituale und Feste feiern im Jahreskreis

Wiederkehrende Feste sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Wir wollen mit euch und euren Kindern zusammen Feste feiern, die unsere Verbindung zur Natur vertiefen und uns die Veränderungen im Jahreskreislauf verdeutlichen (z.B. den Wechsel der Jahreszeiten, die reifen Früchte in Feld, Wald und Wiese).

Wir wollen mit euch zusammen die 8 Jahreskreisfeste feiern, die teilweise auf heidnische, indianische oder christliche Traditionen zurück gehen. Wir werden Wege finden, ihre Symbolik in für uns nachvollziehbare Rituale umzusetzen und beziehen alte Bräuche ein, die wir z.B. aus verschiedenen Regionen der Welt oder von unseren Groß- und Urgroßeltern kennen. Für uns steht eher die Botschaft und der Sinngehalt der Feste und Rituale im Vordergrund. Diese gilt es zu bewahren und für uns wieder nutzbar zu machen, vielleicht von Zeit zu Zeit auch Neues zu entwickeln.

In unserer schnelllebigen Zeit möchten wir uns mit euch wieder einfühlen in den Rhythmus der Jahreszeiten und sie für euch wieder unmittelbar erfahrbar machen.

Als nächstes feiern wir :

Samhain – Ahnenfest

Der Herbst ist nun im vollen Gange, es ist nass-kalt geworden und die Nebel ziehen nun oft durch die Lande. Wir feiern Samhain und begrüßen die dunkle Jahreszeit. Samhain läutet gleichzeitig die Traumzeit ein, eine Zeit, die für unsere Vorfahren sehr wichtig war im Jahreskreis.

Zeit sich in die Wärme unserer Hütten zurück zu ziehen und wieder mehr auf unsere Träume zu achten, Zeit uns wieder mehr nach innen zu wenden. Alle bereiten sich schon auf den Winter vor! Wenn Ihr nach draußen schaut, ist euch bestimmt schon aufgefallen das einige unserer Mitwesen nicht nur ihr Aussehen sondern ihr Verhalten verändern.

Ihr wisst das alles und Jede/r hat das draußen so seine Strategie um gut durch die dunkle Jahreszeit zu kommen. Voll- und Spätherbst und die Winterzeit heißt auch Abschied nehmen, Resümee ziehen, innehalten, pausieren, Kräfte sammeln, und für einige von uns Lebewesen auch sterben. Samhain war und ist auch ein klassisches Ahnenfest, an dem wir in Dankbarkeit an die Jenigen denken können die vor uns da waren, ohne die es uns nicht geben würde, ohne deren Wissen wir so viel ärmer wären. Also eine gute Zeit um Wurzelforschung zu betreiben, Innenschau zu halten, sich es gemütlich zu machen um später auch wieder zusammen zu kommen!

Am 7.11.2018, zum Neumond, wollen wir zusammen ein Feuer machen und ein kleines Samhainritual gestalten um bewusst die Qualitäten dieser dunklen Zeit zu uns einzuladen! Bitte zieht euch dem Wetter entsprechend an und bringt euch eine Sitzunterlage mit!

Datum:  07. November 2018

Uhrzeit: Beginn ab 18 Uhr

Ort:       Wildnisschule Berlin, Waldgarten/ Wagendorf Karow,

Pankgrafenstraße 12d, 13125 Berlin

Kontakt & info