Jahreskreisfeste feiern

Jahreskreisfeste

Naturerfahrung, Rituale und Feste feiern im Jahreskreis

Wiederkehrende Feste sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Wir wollen mit euch und euren Kindern zusammen Feste feiern, die unsere Verbindung zur Natur vertiefen und uns die Veränderungen im Jahreskreislauf verdeutlichen (z.B. den Wechsel der Jahreszeiten, die reifen Früchte in Feld, Wald und Wiese).

Wir wollen mit euch zusammen die 8 Jahreskreisfeste feiern, die teilweise auf heidnische, indianische oder christliche Traditionen zurück gehen. Wir werden Wege finden, ihre Symbolik in für uns nachvollziehbare Rituale umzusetzen und beziehen alte Bräuche ein, die wir z.B. aus verschiedenen Regionen der Welt oder von unseren Groß- und Urgroßeltern kennen. Für uns steht eher die Botschaft und der Sinngehalt der Feste und Rituale im Vordergrund. Diese gilt es zu bewahren und für uns wieder nutzbar zu machen, vielleicht von Zeit zu Zeit auch Neues zu entwickeln.

In unserer schnelllebigen Zeit möchten wir uns mit euch wieder einfühlen in den Rhythmus der Jahreszeiten und sie für euch wieder unmittelbar erfahrbar machen.

Als nächstes feiern wir :

Imbolc

Am 1. Februar feiern wir Imbolc. Auf dem Jahresrad befinden wir uns im Nord – Osten, in der Mitte der Winterzeit (Mittwinter). Unsere Vorfahren widmeten dieses Fest der keltischen Göttin Brigid, die die entbehrungsreiche Vorherrschaft des Winters bricht und somit Platz für den Einzug des Frühlings macht.

Die ersten Vögel singen bereits wieder und die Helligkeit hat bereits wieder spürbar zugenommen. Der Winter wehrt sich noch verbittert gegen den unaufhaltsamen Beginn der lichtvollen Jahreszeit, doch die Knospen werden immer dicker und wir entdecken erste Schneeglöckchen.

Die frische Energie lädt uns ein die Lethargie der letzten Wochen abzuschütteln und die Zeit der Innenschau zu beenden. Wo soll es für uns dieses Jahr hingehen, welche Projekte wollen wir verwirklichen und vor allem brauchen wir dafür?

Die kommenden Wochen können wir gut dafür nutzen, das eigene Leben und alles um uns herum auf seine Wertigkeit zu prüfen, und sich ggf. von allem zu trennen was nicht mehr zu uns gehört! Innerer und äußerer Frühjahrsputz ist angesagt!

Nutzen wir also die letzten klaren und kalten Tage, um auch für uns Klarheit zu gewinnen, um dann zum Frühlingsanfang richtig durchstarten zu können!

Mit einem Feuer und einem kleinen Übergangsritual wollen gemeinsam die Qualitäten dieses Jahresabschnittes einladen.

Lasst uns bewusst altes loslassen und verabschieden, damit wir absichtsvoll in ein Frühjahr mit all seinen Geschenken starten können.

Bitte zieht euch dem Wetter entsprechend an und bringt euch eine Sitzunterlage mit!

Bei starkem Regen oder Unwetter wird die Veranstaltung leider nicht stattfinden.

Datum:  1. Februar 2020
Uhrzeit: Beginn ab 16.00 Uhr

Ort:       Wildniscamp Chroin – Wildnisschule Berlin

Theerofen 4, 16230 Chorin

Kontakt & Info