Fort- & Weiterbildung

Als anerkannter Träger der Erwachsenenbildung und zertifizierter Akteur für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung möchten wir unser Wissen mit euch teilen. Unser Ziel ist es, euch praktisches Handwerkszeug an die Hand zu geben, mit dem ihr für verschiedene Zielgruppen und Altersstufen verbindende Naturerfahrungen gestalten könnt. Wir stellen euch Methoden des Lernens vor, mit denen ihr die Neugier eurer Teilnehmer weckt und sie durch aktives Ausprobieren und intensive Naturerfahrungen ihr eigenes Potenzial erkennen lasst. Ihr werdet ein großes Bündel an Methoden und Ideen für euren Praxisalltag, z.B. in Kindergarten oder Schule mitnehmen, welches euch bei der Gestaltung von verbindenden Naturerfahrungen unterstützen wird.

Wir bieten die Jahresausbildung Wildnispädagogik, Erste-Hilfe-Kurse speziell für Outdoor-Aktivitäten sowie individuelle Fortbildungen für Lehrkräfte und Erzieher*innen.

Weiterbildungen

Berufsbegleitende Weiterbildung
Natur war unsere Heimat. Auch heute sind wir noch ein Teil von ihr, obwohl wir heute oft in Dörfern und Städten leben. Dennoch umschließt uns die Natur noch immer mit all ihren Aspekten und Erscheinungsformen. Unser Zivilisationsprozess hat uns im Laufe der Jahre von der Natur entfremdet. Viele unserer ureigensten Fähigkeiten sind verschüttet oder überlagert von der Omnipräsenz an Reizen, die uns täglich umgeben.
 
Mit der Jahresausbildung Wildnispädagogik möchten wir euch kraftvolle Wege aufzeigen, wie ihr euch wieder mit der Natur verbinden könnt und euch in ihr zu Hause fühlt. Naturmentoring als inspirierende Methode des natürlichen Lernens wird euch unterstützen, Menschen durch intensive Naturerfahrungen ihr eigenes Potenzial erkennen zu lassen. Die Jahresausbildung Wildnispädagogik ist seit 2022 als Bildung für nachhaltige Entwicklung zertifiziert. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Wildnispädagog*innen, als anerkannter Träger der Erwachsenenbildung und Teil des Netzwerkes qualifizierter Wildnisschulen W.I.N.D. legen wir großen Wert auf eine qualifizierte Weiterbildung.
 

Schwerpunktthemen sind:

  • Fähigkeiten für einfaches (Über-)leben in der Natur und vertraut werden mit natürlichen Gefahren
  • Kunst des Spurenlesens und der lautlosen Fortbewegung
  • Wissen über Säugetiere und Orientierung im Gelände
  • Wildnisleben und Verwendung von Wildpflanzen
  • Verständnis von ökologischen Zusammenhängen und Leben in Gemeinschaft
  • Vogelsprache und Training der Wahrnehmung in der Natur
  • Ausübung von Naturmentoring und die Kunst des Fragenstellens (Coyote Teaching)
  • Geschichtenerzählen (Storytelling), Spiele und Übungen
  • Zuhören und Reden in Gruppen mit der Redestabmethode
  • Gestaltung von Ritualen und Zeremonien zu besonderen Anlässen und im Alltag

Methode:

Viele native Völker besitzen/besaßen eine effektive Methode, um Naturwissen und praktische Fertigkeiten auf kreative Weise weiterzugeben. Wir nennen Sie heute Coyote Teaching und sie ist die pädagogische Grundlage der Jahresausbildung. Hierbei versteht sich der Ausübende eher als Mentor denn als Lehrer. Ein Mentor ist der Vermittler zwischen den Lernenden und ihrer natürlichen Lehrerin, der Natur. Ihr werdet mit dem überlieferten Wissen von Naturvölkern experimentieren, deren Leben und Überleben oft von ihrem vielschichtigen Wissen und ihrer Sensibilität gegenüber sich und ihrer Umwelt abhing.

Struktur:

Die Jahresausbildung besteht aus sechs aufeinander aufbauenden Blöcken mit insgesamt 298 Seminarstunden, einem Praktikum sowie Vertiefungsübungen und monatlichen Mentoringcalls zwischen den einzelnen Blöcken, damit ihr auch zwischen den Modulen am Ball und in Verbindung bleibt. Ihr durchlauft dabei einen ganzen Jahreszyklus.

Team:

Da die Natur selbst immer nach einem harmonischen Gleichgewicht der Energien strebt, begleiten wir euch in einem männlich-weiblichen Co-Team durch das Ausbildungsjahr.

Unsere Mentor*innen sind großartige Begleiter*innen auf dem Weg durch dir Natur und in ihrem jeweiligen Wissensgebiet. So sind wir dankbar an Board zu haben: Marion Gosewisch, Nina Kettler, Susanne Salaschek, Kristina Roth, Anna-Birgit Rabold und Benjamin Ziep, Gründer der Wildnisschule Berlin.

Module:

I Die Basis
II Die Sprache des Waldes
III Wildnisleben & Pflanzenwissen
IV Die Kunst der Fährtenlesens
V Naturmentoring & Baumwissen
VI Der Spiegel & Abschluss
mehr…

Zertifikat:

Ihr schließt die Jahresausbildung mit dem Titel „zertifizierte*r Wildnispädagog*in“ ab. Ihr erhaltet ein Zertifikat der Wildnisschule Berlin mit dem Qualitätssigel für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die regelmäßige Teilnahme an den Seminaren, die aktive Auseinandersetzung mit den Vertiefungsübungen und ein absolviertes Praktikum bilden die Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikats!

Zielgruppe:

Diese Fortbildung richtet sich an alle Personen die sich selbst, und Anderen eine tiefe Verbindung zur Natur und den Elementen ermöglichen möchten, sowie Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Menschen aus sozialen, pflegerischen, umweltpädagogischen und forstlichen Bereichen. Alle, die sich berufen fühlen sind herzlich willkommen!

Ausbildungsdurchgang A 2023
Datum: 04.2023 – 03.2024

Modul I 13.04. – 16.04.2023
Modul II 11.05. –14.05.2023
Modul III 15.06. – 18.06.2023
Modul IV 31.08. – 03.09.2023
Modul V 30.11. – 03.12.2023
Modul VI 07.03. – 10.03.2024

Kurs läuft

Ausbildungsdurchgang B 2023
Datum: 10.2023 – 07.2024Modul I 05.10. – 08.10.2023
Modul II 23.11. – 26.11.2023
Modul III 25.01. – 28.01.2024
Modul IV 14.03. – 17.03.2024
Modul V 02.05. – 05.05.2024
Modul VI 11.07. – 14.07.2024

Es gibt noch Plätze!

Ausbildungsdurchgang A 2024
Datum: 03.2024 – 01.2025

Modul I 14.03. – 17.03.2024
Modul II 25.04. –28.04.2024
Modul III 30.05. – 02.06.2024
Modul IV 26.09. – 29.09.2024
Modul V 14.11. – 17.11.2024
Modul VI 23.01. – 26.01.2025

Es gibt noch Plätze!

 
Anreise:
Donnerstags ab 16:30 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr, Ende: Sonntags ca. 15.30 Uhr
Ort:
Wildniscamp Hobrecht, Hobrechtsfelder Dorfstraße, 16341 Panketal oder  Wildniscamp Chorin  Angermünder Str., 16230 Chorin
Kosten:
Teilnahmegebühr: 1680€, zzgl. 630€ für Unterkunft im eigenen Zelt und Verpflegung mit biologischer oder regionaler Kost = 2310€ gesamt.

Die Gebühren können komplett (2310€), oder in 3 aufeinanderfolgenden Raten a 770€ gezahlt werden!
Die erste Rate erfolgt mit der Anmeldung.

Zur Ausbildung anmelden

Infoveranstaltung

Hast du Interesse an der Jahresausbildung Wildnispädagogik an der Wildnisschule Berlin? Schau doch bei unserer nächsten Infoveranstaltung vorbei und lerne uns kennen.

Infos und Anmeldung findest du unten.

In der Jahresausbildung Wildnispädagogik lernst du tiefgreifende Methoden und Fähigkeiten für mehr Naturverbindung und wie du diese weitergibst.
Unser Infoabend unterstützt dich in der Entscheidungsfindung, ob du in die Weiterbildung einsteigen willst.

Wir möchten mit euch über Themen sprechen wie z.B.:

  • Was ist Wildnispädagogik?
  • Was sind die Themen der Weiterbildung?
  • Struktur der Ausbildung
  • Wieviel Zeit brauche ich zu Hause zur Vertiefung?
  • Wildnispädagogik Weiterbildung mit Kind…wie geht das?
  • Was ist, wenn ich ein Modul verpasse?
  • Was brauche ich fürs Zertifikat?
  • Finanzierung

Alle deine Fragen sind willkommen!

Ihr werdet zudem die Gelegenheit haben einige unserer Mentor*innen kennenzulernen und reinzufühlen, ob wir zueinander passen.

Andere gute Gelegenheiten uns kennenzulernen, am Feuer zu sein und ein Paar Fragen am Rande zu stellen, sind z.B. unsere Jahreskreisfeste.

Da der Infoabend im Freien stattfindet und wir die AHA Regeln einhalten werden, dürfen wir den Infotag auch nach geltenden Bestimmungen durchführen, meldet euch bitte an!

Datum:
15.12.2023
Uhrzeit:
19:00 bis ca. 20:00 Uhr
Ort:
Online
 
Datum:
22.12.2023
Uhrzeit:
17:00 bis ca. 18:00 Uhr
Ort:
 

Anmelden

Wir sind wild und wir sind ein Clan! Wir lernen mit- und voneinander und lesen im großen Buch der Natur.
Dieser Wochenendkurs gibt euch erste Einblicke in die praktische Arbeit der Wildnispädagogik und eröffnet das grundlegende praktische Wissen zum Leben und Überleben in und mit der Natur. Er soll euch ermöglichen, euch erneut mit der Natur zu verbinden und in ihr zu Hause zu fühlen. Das Wochenende soll euch nachhaltig unterstützen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wiederzuentdecken: für ein einfaches (Über-)Leben in Harmonie mit sich selbst und den natürlichen Lebenszyklen.
Wildniswissen-Basisthemen sind:

  • Feuermachen nur mit natürlichen Hilfsmitteln
  • Kunst des Spurenlesens und der lautlosen Fortbewegung
  • Bau einer Schutzbehausung ohne Werkzeuge
  • Rohmaterialkunde, Herstellung von Schnüren
  • Spiele und Geschichtenerzählen (Storytelling)
  • Naturbeobachtung und Einstieg in die Philosophie der Erde
  • Die Kunst des Fragenstellens (Coyote Mentoring)

Dieses Basiswochenende ist kein hartes Survivaltraining!
Wildniswissen Basis eignet sich sehr gut als Schnupperkurs für die Jahresausbildung Wildnispädagogik!

Zielgruppe:
Dieser Kurs richtet sich an alle Personen die sich selbst, anderen Erwachsenen und Kindern eine tiefe Verbindung zur Natur und den Elementen ermöglichen möchten und die in die Grundlagen zur Weiterbildung Wildnispädagogik reinschnuppern möchten.
Datum:
Ort:
Beginn:
Zeltaufbau ab 17 Uhr, Beginn Programm 18 Uhr
Abreise:
etwa 15 Uhr nach dem gemeinsamen Abbau
Kosten:
Als Teil des Projektes Sehnsucht nach Wildnis ist die Teilnahme am Kurs Bushcraft und Wildniswissen Basis kostenlos! Unterbringung und Verpflegung Pauschale: 100€ inklusive Übernachtung im eigenen Zelt und Verpflegung mit biologischer und/oder regionaler Kost.

 

Anmelden

Befähigung zur Konzeptionierung, Planung und Durchführung von Fernwanderungen (in Wildnisgebieten)

Wilde Bergwelten, einsame Hirtenhütten, verlassene Wege – absolute Abgeschiedenheit. Du wolltest schon immer mal auf schmalen, teils verwachsenen Pfaden tagelang unterwegs sein und dabei unter freiem Himmel übernachten? Du würdest dich gerne tiefer in deine innere und äußere Natur begeben und deiner Abenteuerlust nachgehen? Dann nimm doch Teil an unserer neuen Ausbildungsreihe, bei der es inhaltlich darum gehen wird, das nötige Know-How für die Planung und Durchführung von Trekkingtouren in Wildnisgebieten zu erlangen.

Schwerpunktthemen sind:

  • Tourenplanung & -Vorbereitung (Anfahrt, Etappen, Gehzeitberechnung, Wahl der Übernachtungsplätze, Wegskizzen, Gefahren, …)
  • Feuer- & Brennholzkunde
  • Wetter- und Wolkenkunde
  • Outdoor-Übernachtung
  • Orientierung und Navigation in Wildnisgebieten
  • Optimierung der Ausrüstung (Kocher, Rucksack, Verpflegung…) für längere Touren in anspruchsvollem Gelände
  • Allgemeine und besondere Gefahren in der Natur und Wildnisgebieten
  • Wildnispädagogik auf Touren
  • Tour-/Seminarphasen & Gruppendynamik

Struktur:

Die Ausbildung besteht aus drei aufeinander aufbauenden Blöcken, wobei die Trekkingtour als Highlight der Ausbildung gilt. Vertiefungsübungen zwischen den einzelnen Blöcken sind ein wichtiger Bestandteil des Lehrganges. Sie werden überwiegend im Freien erledigt und sind in der Nähe des eigenen Wohnortes möglich. Zwischen den Blöcken sollten dafür etwa zwei volle Tage oder ein-zwei Stunden pro Woche zur Verfügung stehen.

Unsere gemeinsame Trekkingtour findet in einem entlegeneren Wildnisgebiet statt. Dabei übernimmt jede:r Teilnehmer:in zwischendurch teilweise die Verantwortung, um das gelernte Wissen anzuwenden. Die Leitung wird dann die Möglichkeit haben, von der Gruppe in einer wertschätzenden Art & Weise Feedback zu bekommen.

Während der Module verpflegt ihr euch selbst. Eine Hauptmahlzeit wird gestellt. Für die Trekkingtour werden ihr geschult.

Die Gruppengröße beträgt maximal 13 Personen.

Methoden:

Die Ausbildung zum/r Wildnistrekker:in umfasst vielfältige Methoden aus den Bereichen der Wildnispädagogik, Erlebnispädagogik, Bushcraft & Survival, Pädagogik und Naturtherapie.

Ausbildungsziele:

Die Ziele der Weiterbildung sind das Erlernen von Outdoorfertigkeiten, um sich selbstsicher in der Natur zu bewegen und das Aneignen von Werkzeugen, um die Naturerfahrung auf Touren zu vertiefen.

  • Vermittlung von Basiswissen und Grundlagen
  • Umgang mit Stress in unvorhersehbaren Situation, Kommunikation und Problemlösungsstrategien
  • Notfallmanagement
  • Vermittlung grundlegender Wildnistechniken
  • Tourenplanung zu unterschiedlichen Jahreszeiten in unterschiedlichem Gelände
  • Ausrüstungs- und Materialkunde
  • Gruppendynamische Prozesse
  • Hoher Praxisanteil um Neuerlerntes zu üben und zu verfestigen
  • Vorbereitung auf spätere Praxis

Die Ausbildung im Überblick:

1. SEMINAR OUTDOOR-FERTIGKEITEN
19.-23. Juni 2024
Inhalte:
natürliche Gefahren, Ausrüstung & Verpflegung, Anlegen von Lagerplätzen, Zelt & Biwak, Orientierung & Navigation I (Kopf, Karte, Kompass, GPS, Höhenmesser), Nachtnavigation, Orientierung nach Sonne, Die Kunst des Feuermachens, Wetterkunde, Kommunikation, Trinkwasser
2. TREKKING-TOUR
8.-14 September 2024
Inhalte:
Trekking-Tour, Orientierung & Navigation auf Tour und bei Nacht, Wetterkunde auf Tour, Grenzerfahrung, Natur- und wildnispädagogische Grundlagen (Wahrnehmungsübungen für unterwegs; Einführung in Vogelsprache und Spurenlesen) Gehstile beim Wandern Leitungsverantwortung, Krisen- & Notfallmanagement
3. Natur als Spiegel
9.-12. Januar 2025
Inhalte:
Reflexion, Konfliktmanagement, Tourphasen & Gruppendynamik, Rechtliche Grundlagen, Natur als Spiegel, Impulse aus der Naturtherapie und das entwicklungspsychologische Modell der Vier Schilde, Biwakieren im Winter; Ausrüstung und Verpflegung auf Wintertouren; Tourenstruktur und Pausenregelungen; Umgang mit Belastungssituationen; Rückschau und Zukunftsvisionen, feierlicher Abschluss
Witterungs- und ortsabhängig: Wandern mit Schneeschuhen, Feuermachen und Kochen im Schnee; Wasser schmelzen;

Die Reihenfolge der Themen kann sich aufgrund des Wetters und gruppendynamischer Prozesse etwas verändern.

Seminarorte:

Die jeweiligen Ausbildungsmodule finden an unterschiedlichen Seminarorten statt. Das erste Seminar wird im Wildniscamp Chorin (Barnim) bei Eberswalde in Brandenburg durchgeführt. Die Trekkingtour findet im Val Grande in Norditalien statt und das Abschlussmodul im Allgäu.

Team:

Die Ausbildung wird von unseren erfahrenen Wildnisguides Hendrik Jansen und Manuel Kahl begleitet, die mit ihrem Wissen und Ausbildungen in Wildnispädagogik, Erlebnispädagogik, Pädagogik und Naturtherapie die Weiterbildung vervollkommnen.

Zertifikat:

Im Anschluss an die erfolgreiche Teilnahme erhältst du ein Zertifikat mit dem Titel „zertifizierte/r Wildnistrekker:in“, in dem detailliert die Ausbildungsinhalte aufgeführt sind.

Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit
  • gute körperliche Fitness – wir betreiben keinen Leistungssport, aber du musst in der Lage sein, deinen Trekkingrucksack mehrere Tage lang zu tragen, ausnahmsweise auch mal über 20 Kilometer am Tag! Sprich uns an, falls du dir unsicher bist.

Zielgruppe:
Die Ausbildung richtet sich an Menschen die:

  • gerne in der Natur mit Personen jeden Alters arbeiten möchten
  • einen „grünen“, pädagogischen oder sozialen Bereich tätig sind und ihr Profil erweitern wollen
  • bereits im Bereich Outdoor, Sport, Tourismus, in Eventmanagement oder Freizeiteinrichtungen tätig sind
  • in ihrer Freizeit Outdoor-Aktiväten nachgehen und ihre Kenntnisse erweitern möchten
Kosten:
Teilnahmegebühr: 1280€, zzgl. 250€ Nebenkosten & Unterkunft im eigenen Zelt
 

Zur Ausbildung anmelden

Ab April 2024 startet bei uns die neue Ausbildungsreihe „Weiterbildung zum/r Wildnistrekker:in“ . In 5 Modulen inklusive einer Wildnistour in Norditalien könnt ihr ganz praxisnah Outdoorfertigkeiten erlernen, um euch selbstsicher in der Natur zu bewegen und euch Werkzeuge aneignen, um eure Naturerfahrung auf Touren zu vertiefen. Der Infoabend unterstützt dich in der Entscheidungsfindung.

Alle deine Fragen sind willkommen!

Ihr werdet zudem die Gelegenheit haben einige unserer Mentoren kennenzulernen und reinzufühlen, ob wir zueinander passen.

Datum:
18.11.2023
Uhrzeit:
18:00 bis ca. 20:00 Uhr
Ort:
Wildniscamp Hobrecht, Hobrechtsfelder Dorfstr. 45, 16341 Panketal
 

Anmelden

Notfälle, Reise- und Outdoormedizin

 

Unser dreitägiger Szenario Erste Hilfe Outdoor Kurs richtet sich an alle Menschen, die gern und oft „outdoor-aktiv“ in der Natur unterwegs sind und auf medizinische Notfälle vorbereitet sein möchten. Die Inhalte sind ganz auf die Bedürfnisse von Wildnisleuten, Trekkern, Kletterern und Paddlerinnen zugeschnitten. Besonders spezielle Berufsgruppen (z.B. Erlebnispädagogen*innen, Wildnispädagogen*innen oder Outdoor-Trainer*innen), die in der Natur Verantwortung für andere Menschen übernehmen, können bei uns die nötige – und notwendige – Erste-Hilfe-Kompetenz erlangen und erweitern. Auch für das häusliche Umfeld gibt unser Kurs natürlich Sicherheit.

 

Zum Ablauf
Unsere Ausbildung findet in der Natur statt. Im „Notfall Camp“ vermitteln wir leicht verständlich die wichtigen theoretischen Inhalte. Das Hauptaugenmerk unseres Trainings liegt jedoch auf realistisch gespielten Fällen, bei denen sich Teilnehmenden in kleinen „Rettungsteams“ aktiv mit Brüchen, Verbrennungen und Co. auseinandersetzen müssen. Nur wer wiederholt übt, kann auch davon ausgehen, in echten Notsituationen angepasst reagieren zu können!

 

Standards und Zertifizierung
Unser Erste Hilfe Outdoor-Kurs wird von zwei Trainern mit langjähriger medizinischer und pädagogischer Berufserfahrung geleitet. Um eine praxisrelevante und qualifizierte Ausbildung zu garantieren, arbeiten wir eng mit dem Trainingszentrum für Notfallrettung (TZFN) zusammen. Unsere Ausbildung erfüllt die Ansprüche der Berufsgenossenschaften und ist anerkannt. Sie schließt mit dem offiziellen Nachweis für die Ausbildung in erster Hilfe.

 

Die Inhalte im Überblick

  • Notfallmanagement: Unfallprävention und Sicherheit, Gruppendynamiken in Notsituationen, das „Rettungsschema“, Bergen und Retten, Trage- und Transportmethoden, Psychische erste Hilfe, Anwendung von Notsignalen und -geräten, Evakuierung
  • Diagnostik: Beurteilung von Bewusstsein, Atmung und Puls, Kurzanamnese und Bodycheck, Langzeitüberwachung auf Outdoor-Touren
  • Lebensbedrohliche Zustände: Atem- und Kreislaufstörungen, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Bewusstlosigkeit und stabile Seitenlage, Schockarten und deren Behandlung (allergischer Schock, Blut- und Flüssigkeitsverluste, Vergiftungen), „beinahe“ Ertrinken
  • Wettereinflüsse: Unterkühlung und „Hibler-Wärmepackung“, Umgang mit Erfrierungen – „richtiges“ Auftauen, Hitzekollaps, Hitzschlag, Sonnenstich und Hitzeschock
  • Brüche und Wunden: Verstauchungen und Verrenkungen, Knochenbrüche, Wirbelsäulenverletzungen, Schädel-Hirn-Trauma, Blutstillung, Wundreinigung und -desinfektion, Verbände, Wundverschluss mit Nahtstreifen, Schienen und Ruhigstellen
  • Erste-Hilfe-Kit: Inhalt eines Notfallsets, Einsatz spezieller Medikamente, physikalische Anwendungen
Dauer:
3 Tage
Termin:
12.04. – 14.04.2024
Kurszeit:
09:00 Uhr erster Tag bis 16:00 Uhr letzter Tag
Ort:
Freie Plätze:
15 – 20
Kursgebühr:
280 Euro* bzw. 250 Euro**
Unterkunft:
30€

(*) Standardpreis: Der Preis beinhaltet alle Kosten für Ausbildung und Unterrichtsmaterial. Nicht im Preis inbegriffen sind Verpflegung und Übernachtung. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen auf dem Kursgelände (eigene Zelte), für eine Übernachtung im Zelt oder Biwak fallen 30 Euro für das Wochenende an. Der Kurs findet komplett outdoor statt, eigene Zelte o.ä. sind erforderlich!
(**) Reduzierter Preis: Kursbeitrag für Wiederholer*innen oder Teilnehmer*innen der Jahresausbildung Wildnispädagogik, für Schüler*innen sowie Arbeitssuchende.

Anmelden

Schaut doch auch hier rein

    Jahresausbildung Wildnispädagogik


    Sollten wir noch etwas wissen?


    Ich habe die AGB's gelesen*:
    Newsletter abonnieren:

      Infoabend Jahresausbildung Wildnispädagogik


      Ich habe die AGB's gelesen*:
      Newsletter abonnieren:

        Bushcraft und Wildniswissen Basiscamp


        Sollten wir noch etwas wissen?


        Ich habe die AGB's gelesen*:
        Newsletter abonnieren:

          Erste Hilfe Outdoor


          Sollten wir noch etwas wissen?


          Ich habe die AGB's gelesen*:
          Newsletter abonnieren:

            Wildnis- und Trekking Guide


            Sollten wir noch etwas wissen?


            Ich habe die AGB's gelesen*:
            Newsletter abonnieren:

              Infoabend Weiterbildung Wildnistrekker:in


              Ich habe die AGB's gelesen*:
              Newsletter abonnieren: